Unterstützung städtischer und regionaler Verkehrsbetriebe beim Umstieg auf E- Busflotte

Einreicher

KV Erfurt

Beschlusstext

Die Junge Union Thüringen fordert, dass städtische und regionale Verkehrsbetriebe beim Umstieg auf E-Bus-Flotten auch beim Umbau von Werkstätten, Depots und Pufferspeichern finanziell unterstützt werden.

Begründung:

Der Umstellung der städtischen und regionalen Busflotten von Diesel auf E-Antrieb erfordert die Investition in eine völlig neue Infrastruktur, die beispielsweise Pufferspeicher und brandgeschützte Stellflächen umfasst. Viele Verkehrsgesellschaften scheuen diese versteckten Kosten trotz der hohen Förderung von E-Bussen und limitieren daher den Einsatz der E-Busse soweit möglich. Brandereignisse, die von defekten Pufferspeichern ausgehen, können wie jüngst in Stuttgart erhebliche Sachschäden zur Folge haben, da die Erweiterung von Depots nicht gefördert wird. Eine verstärkte Unterstützung der Verkehrsbetriebe wird den Umstieg auf E-Busse beschleunigen und dadurch Luftqualität und CO2-Emissionen reduzieren.